Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

News aus dem Tennis Bob und Mike Bryan kündigen Rücktritt an

Bob und Mike Bryan.
Legende: Können auf eine beispiellose Karriere zurückblicken Bob und Mike Bryan. imago images

Bryan-Brothers hören 2020 auf

Die Zwillinge Bob und Mike Bryan haben ihren Rücktritt angekündigt. Das erfolgreichste Doppel der Geschichte will nach den US Open 2020 aufhören. Beim Grand-Slam-Turnier in New York hatten die mittlerweile 41-Jährigen 1995 ihr Grand-Slam-Debüt gegeben. Sie haben seither zusammen 118 Titel gewonnen, darunter jedes der 4 Grand Slams mindestens zweimal. 2012 gewannen sie bei den Olympischen Spielen in London die Goldmedaille.

Bulgarien ersetzt die Schweiz beim ATP Cup

Die letzten Teilnehmer beim erstmals durchgeführten ATP Cup im kommenden Januar sind bekannt. Für die Schweiz, die nach dem Verzicht von Roger Federer nicht mehr zu den besten 24 Teams gehört, rückt Bulgarien mit Grigor Dimitrov nach. Ausschlaggebend für die Verteilung der Startplätze ist die Weltranglisten-Position des jeweils besten Spielers. Die Teams spielen vom 3. bis 12. Januar in Brisbane, Perth und Sydney um den Titel des mit 15 Millionen Dollar dotierten Events. Für die Sieger gibt es 750 Weltranglisten-Punkte.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Domenika Stutz  (dstutz)
    Wieso war Bulgarien mit Dimitrov (ATP 20) nicht sowieso unter den ersten 24 Teams? Und wieso zählt Wawrinka (ATP 16) für die Schweiz nicht?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Andreas Meier  (Epikur)
    Hut ab vor den beiden, da geht wirklich der eine für den anderen. Man stelle sich vor, Federer hätte eine Zwilliing, und beide hätten Einzel gespielt.:D Jedenfalls könnte ich mir vorstellen, dass sich mit Federers Kindern einige ziemlich interessante Veranlagungen für Herren-, Frauen und Mixed-Doppel anbieten könnten.:) Die DNA sollte jedenfalls stimmen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen