Zum Inhalt springen

Header

Audio
Glück im Unglück für Greuel (Radio SRF 1, Bulletin von 17:12 Uhr, 21.10.19)
abspielen. Laufzeit 00:20 Minuten.
Inhalt

News aus der Super League YB-CEO Greuel bei Unfall verletzt

YB-CEO Wanja Greuel im Spital

Wanja Greuel, der CEO von Schweizer Meister Young Boys, wurde am Wochenende bei einem Verkehrsunfall verletzt. Der 41-Jährige musste ins Spital gebracht werden, nachdem er in Bern von einem Auto frontal angefahren worden war. Greuel gehe es den Umständen entsprechend gut, bestätigte der YB-Medienverantwortliche Albert Staudenmann. «Er hatte Glück im Unglück.»

Schwaches Jahresergebnis beim FCSG

Sportlich läuft es dem FC St. Gallen derzeit ausgezeichnet, wirtschaftlich besteht beim aktuellen Tabellendritten der Super League noch Luft nach oben. Im Geschäftsbericht weist der Traditionsklub aus der Ostschweiz für das Berichtsjahr 2018/19 einen Verlust von 5,1 Millionen Franken aus. Hauptverantwortlich für das grosse Defizit sind ausserordentliche Abschreibungen in der Höhe von 4 Millionen Franken, die aus den letzten 10 Jahren resultieren. Das Ergebnis habe jedoch keinen Einfluss auf die Liquidität des Vereins, hielt der FCSG in einer Mitteilung fest.