Zum Inhalt springen

Header

Video
Hischier nach geregelter Zukunft «sehr froh»
Aus Sport-Clip vom 19.10.2019.
abspielen
Inhalt

Walliser nach Mega-Deal Hischier: «Das gibt Selbstvertrauen»

Die New Jersey Devils machten den Youngster zum bestbezahlten NHL-Schweizer. Doch das interessiert Hischier nicht.

Nico Hischier hat sich nach der vorzeitigen Vertragsverlängerung bei den New Jersey Devils zufrieden gezeigt. «Ich bin sehr glücklich und erleichtert», so Hischier. Die Dimensionen des Kontrakts sind gigantisch: Für 7 Jahre erhält der 20-jährige Walliser 50 Millionen US-Dollar.

«Es ist schwer, das zu realisieren», so der Nummer-1-Draft von 2017 am Tag nach der Unterschrift. Dass die Devils ihn 7 Jahre in der Organisation wollen, gebe Selbstvertrauen.

Ich spiele immer noch Eishockey, weil es mir Freude macht.
Autor: Nico Hischier

Für Hischier ist New Jersey die richtige Adresse. «Ich habe mich vom ersten Tag an wohl gefühlt hier. Ich bin überglücklich, dass sie mich behalten wollten», so der Schweizer.

Video
Hischier: «Bin sehr glücklich und erleichtert»
Aus Sport-Clip vom 19.10.2019.
abspielen

Dass er nun zum bestbezahlten Schweizer in der NHL avanciert, interessiert ihn jedoch nicht. «Das bedeutet mir nicht viel.» Diese Zahlen würden eine «gewisse Sicherheit» geben. Aber «ich spiele immer noch Eishockey, weil es mir Freude macht», so Hischier.

Er ist ein toller Mensch, er ist liebevoll, höflich, motiviert.
Autor: John Hynes

Die Freude über die Verlängerung ist selbstredend beidseitig. John Hynes, seit 2015 Coach der Devils, sagte: «Wir sind glücklich, Hischier zu haben. Er wird in der NHL in den nächsten Jahren ein Führungsspieler sein.»

Loblied des Trainers

Dann setzte der Trainer zu einem Loblied auf den Walliser an: «Er ist ein toller Mensch, er ist liebevoll, höflich, motiviert. Er ist ein super Teamkollege und eine witzige Person.» Zudem lobte Hynes, der auch Hischiers Eltern kennt, dessen familiären Hintergrund.

Hischier hofft, Hynes und den Devils bald wieder auf dem Eis zur Verfügung stehen zu können. Momentan laboriert der 20-Jährige an einer Rippenprellung. Doch er ist wieder zurück im Training. Und brennt nur darauf, New Jersey etwas zurückzugeben.

Video
Hynes: «Er ist ein toller Mensch» (engl.)
Aus Sport-Clip vom 19.10.2019.
abspielen

Sendebezug: SRF zwei, eishockeyaktuell, 18.10.2019, 22:30 Uhr