Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Zusammenfassung Schweiz - Norwegen abspielen. Laufzeit 04:15 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 15.05.2019.
Inhalt

4:1-Sieg gegen Norwegen Schweizer Nati weiterhin unschlagbar

  • Die Schweiz schlägt an der WM in der Slowakei Norwegen mit 4:1.
  • Die Nati feiert damit im 4. Auftritt den 4. Sieg.
  • Zum nächsten Mal im Einsatz steht die Schweiz erst am Samstag gegen Schweden wieder.

Eine konzentrierte Leistung genügte dem Team von Coach Patrick Fischer gegen Norwegen zum 4. Sieg im 4. WM-Spiel. Die «Wikinger», die der Schweiz in den letzten Jahren immer wieder Probleme bereitet hatten, waren insgesamt zu harmlos. Das Resultat von 4:1 war am Ende standesgemäss und auch verdient.

Genoni mit spätem Gegentreffer

Der einzige Schweizer, der mit dem Resultat nicht restlos zufrieden sein dürfte, ist Leonardo Genoni. Bis zur 59. Minute blieb der Schweizer Goalie ohne Gegentor, dann traf Tobias Lindström nach einem Fehler im Aufbau und verhinderte den Shutout des Zürchers.

Mann des Spiels war so am Ende Andres Ambühl. Mit seinem 1:0 in der 6. Minute brachte der Routinier die Schweiz schon früh auf die Siegerstrasse. Allerdings haftete dem Treffer der Makel an, dass dem Tor ein Abseits vorausging. «Das ist mir egal, solange es zählt», erklärte der 35-Jährige anschliessend aber lakonisch.

Legende: Video Die Schweizer Führung, die nicht hätte zählen dürfen abspielen. Laufzeit 01:27 Minuten.
Aus sportlive vom 15.05.2019.

Schweiz weiterhin ungeschlagen

Danach reichte der Schweiz eine kontrollierte Leistung, um die Norweger in Schach zu halten. Für das Glanzlicht des Spiels sorgte Nico Hischier beim 2:0, als er ein «Buebetrickli» antäuschte und dann listig traf. In den Schlussminuten erhöhten Grégory Hofmann und erneut Ambühl.

Legende: Video Genialer Hischier überlistet Norwegens Goalie abspielen. Laufzeit 00:31 Minuten.
Aus sportlive vom 15.05.2019.

Dank dem 4. Sieg im 4. WM-Spiel hat die Schweiz in der Gruppe B ebenso viele Punkte wie Leader Russland. Einen solchen Start in eine WM hatte die Schweiz in der jüngeren Vergangenheit schon 2010 und 2013 geschafft. Die Viertelfinal-Qualifikation ist damit bereits so gut wie sicher.

Das weitere Programm

Nach 4 Spielen in 5 Tagen kommt die Nati nun in den Genuss einer kleinen Verschnaufpause. Das nächste Mal im Einsatz stehen die Mannen von Coach Fischer erst am Samstag wieder.

Ab dann geht es gegen die auf dem Papier härtesten 3 Gruppengegner:

  • Am Samstag steht die Partie gegen Weltmeister Schweden an.
  • Am Sonntag geht es gegen Russland, das bislang ebenfalls verlustpunktlos ist.
  • Am Dienstag heisst der letzte Schweizer Gruppengegner Tschechien.

Sorgenkind Powerplay

Nati-Trainer Fischer hat in dieser Zeit nun auch die Möglichkeit, den einzigen Schwachpunkt dieser starken Schweizer Mannschaft zu beheben: das Powerplay.

Wie schon in den Spielen zuvor vermochte die Schweiz in Überzahl nicht zu überzeugen. Aus 4 Möglichkeiten schaute nicht mehr als ein Pfostenschuss von Lino Martschini (18.) heraus.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 15.05.19, 16:00 Uhr

17 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.