Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Geschichte SRF Kinderprogramm So entstand «Zambo»

Seit wann gibt es «Zambo»? Heisst die Kindersendung von SRF schon immer so? Fragen, die du uns immer wieder stellst und wir dir hier beantworten.

Das alte und neue Zambo-Logo
Legende: Seit 2010 heisst das Kinderprogramm von SRF «Zambo» SRF

SRF und seine Kindersendungen

Kindersendungen gibt es schon seit der Gründung von Radio SRF. Die erste Sendung für Kinder wurde 1931 ausgestrahlt. Im Verlauf der Jahre gab es rund 20 verschiedene Kinderprogramme. Seit 2010 heisst die Kindersendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) «Zambo».

Bekannte SRF-Kinderangebote

  • 1931-1974: «Kinderstunde»
  • 1983-2002: «Kinderclub»
  • 1991-2008: «Looping»
  • 1995-2008: «SiggSaggSugg»
  • 2008-2010: «Pirando»
  • Seit 2010: «Zambo»
  • Seit 2020: «SRF Kids»

Im Laufe der Jahre gab es immer wieder Änderungen - inhaltliche und auch technische: Es gab Kindersendungen im Radio und im Fernsehen, später natürlich immer mehr auch im Internet. Heute gibt es «Zambo» als Sendung im Radio, auf der «Zambo»-Website kannst du viele verschiedene Videos schauen oder Hörspiele hören, du findest «Zambo» auch auf Instagram, Link öffnet in einem neuen Fenster und mit «SRF Kids» haben wir seit 2020 einen eigenen YouTube-Kanal nur für Kinder, Link öffnet in einem neuen Fenster!

Video
Eine alte Kindersendung im TV: «Zambooster» aus dem Jahr 2012
Aus Zambooster vom 26.01.2012.
abspielen

Der Name «Zambo»

Unseren Namen wählten wir 2010 zusammen mit Kindern aus. «Zambo» hat verschiedene Bedeutungen: Als «Zambo» bezeichnet man im lateinamerikanischen jemanden mit einem dunkelhäutigen und einem indianischen Elternteil. In Afrika gibt es auch ein Dorf, das «Zambo» heisst. Vor allem klingt der Name «Zambo» aber einfach cool und gefällt uns.

Bei «Zambo» kannst du...

... und vieles mehr!

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen