«In Goma weiss man nie» Alltag in der ostkongolesischen Stadt 2/2

  • Freitag, 11. Januar 2019, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 11. Januar 2019, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Freitag, 11. Januar 2019, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Krieg, Arbeitslosigkeit und ständige Ungewissheit prägen den Alltag der ostkongolesischen Jugend. Doch viele von ihnen meistern ihn mit erstaunlichem Pragmatismus und beachtlichem Widerstandwillen.

Kinder schieben ein selbstgebautes Fahrrad
Bildlegende: imago / blickwinkel

Es gibt kaum ein anderes Gebiet auf der Welt, das dermassen intensiv mit Krisen zu kämpfen hat wie der Osten der demokratischen Republik Kongo: Seuchen, Krieg, Rebellen und Armut sind nur einige davon.

Trotzdem leben dort unzählige vor allem junge Menschen, die ihr Land, ihre Stadt lieben, die aber - um zu übeleben - interessante Strategien entwickeln müssen, wenn sie ihren Alltag meistern wollen.

Wie zum Beispiel das Geld aufbringen für den teuren Brautpreis? Und wie steht es um die Liebe überhaupt - um Heirat und Familie, wenn das Geld für den Brautpreis eben nicht reicht?

Die Ethnologin Silke Oldenburg forscht seit vielen Jahren in Goma und hat zusammen mit ihrem Kollegen Wassy Kambale Stimmen vor Ort gesammelt. Sie ist Gast in Kontext.

Autor/in: Maya Brändli, Silke Oldenburg, Wassy Kambale, Moderation: Brigitte Häring, Redaktion: Noemi Gradwohl