Schlimmstes Hochwasser seit 50 Jahren in Venedig

Grosse Teile der Lagunenstadt stehen unter Wasser. Viele Haushalte sind ohne Strom und Wasser, zwei Menschen sind bisher gestorben. Das Wasser hat auch die historische Bausubstanz beschädigt. Venedig mache auch zu wenig für den Hochwasserschutz, sagt Italien-Korrespondent Franco Battel. 

Das innere der Kirche San Marco ist mit Wasser überflutet.
Bildlegende: Das innere der Kirche San Marco ist mit Wasser überflutet. Keystone

Die weiteren Themen:

  • Auch nach dem Rücktritt von Evo Morales kommt Bolivien nicht zur Ruhe. Ein Gespräch über den Alltag im Krisenland mit einem Ausland-Schweizer in Santa Cruz.
  • Indien hat einen kritischen Journalisten ausgebürgert, der in den USA lebt. Er hatte Ministerpräsident Modi kritisiert. 
  • Die russische Regierung geht seit einigen Monaten härter gegen Demonstranten vor. Diese Repression wird von vielen russischen Künstlern und Künstlerinnen in ihren Werken verarbeitet.

Moderation: Salvador Atasoy, Redaktion: Noemi Ackermann