Zum Inhalt springen

Header

Video
Swiss Music Awards 2016
Aus SRF 3 Musik vom 12.02.2016.
abspielen
Inhalt

Swiss Music Awards Hautnah dabei: Das waren die #SMA16

Hier wurde sie mitgeschrieben: die Geschichte eines Abends, in der Perlen über den Roten Teppich rollten und Rampensäue den Stall aka Saal zum Kochen brachten. Die grossen Abräumer des Abends: Patent Ochsner.

Die Swiss Music Awards 2016 – mit Show-Acts wie Sido, Seven oder Robin Schulz und 36 nominierten Künstlerinnen und Künstlern im Mittelpunkt: Dodo, Müslüm, Nickless, Beatrice Egli, Patent Ochsner, 77 Bombay Street, Sophie Hunger, Stephanie Heinzmann, Bastian Baker, Stress, Chlyklass u.a. sind im Haus – und das bedeutet: Stimmung, Stimmen und Spektakel.

Der Ticker ist abgeschlossen

  • 21:57

    The End

    Das waren sie, die Swiss Music Awards 2016. Und wieder sind ein paar Schweizer Künstlerinnen und Künstler Betonstein-reich geworden... Die grossen Abräumer des heutigen Abends: Patent Ochsner mit ihren drei Awards. Hier findet ihr alle Gewinner in der Übersicht.

  • 21:52

    Seven im Musiker-Heaven: auf der Bühne

    Ach, dieser Seven ist einfach ein «Cool Guy». Klingt jedenfalls so. Singt jedenfalls so: «I’m the Cool Guy»… Mit seiner Live-Performance sorgt er im Hallenstadion für Stimmung.

    Seven – Cool Guy
    Aus SRF 3 Musik vom 12.02.2016.
  • 21:48

    Nickless gewinnt den Best Hit Award

    Diese Würfel sind erst während der Show gefallen: Das Publikum konnte noch bis vor wenigen Minuten per Telefon und SMS abstimmen. Um aufzulösen, wer das Rennen gemacht hat, fliegt Noah von Pegasus auf die Bühne: «Nickless - Waiting». Der Newcomer sahnt mit seinem ersten Hit gleich in der Königsklasse ab.

    Video
    Best Hit – Nickless «Waiting»
    Aus SRF 3 Musik vom 12.02.2016.
    abspielen
  • 21:40

    Bastian Baker gewinnt den Best Male Solo Act Award

    Ran an den Mann: Bastian Baker, Müslüm und Stress hoffen auf den Best Male Solo Act Award. Und der, der den Stein kriegt, hat schon einen: Bastian Baaaaaaaaker. Félicitation.

    Video
    Best Male Solo Act – Bastian Baker
    Aus SRF 3 Musik vom 12.02.2016.
    abspielen
  • 21:36

    Stefanie Heinzmann gewinnt den Best Female Solo Act Award

    Uuuund jetzt, Ladies and Gentleman: Christa Rigozzi & DJ Antoine vergeben den Best Female Solo Act Award. Nominiert waren: Beatrice Egli, Stefanie Heinzmann und Sophie Hunger. Und abgeräumt hat Stefanie Heinzmann, die die schwierige Balance zwischen Soul und Pop beherrscht. Heinzmann: «Soooooooooooooo schön.»

    Video
    Best Female Act – Stefanie Heinzmann
    Aus SRF 3 Musik vom 12.02.2016.
    abspielen
  • 21:34

    77 Bombay Street auf der Bühne

    «I'm just there to make you smile to keep you happy for a while…» Schubiduuu.

    77 Bombay Street – Once & Only
    Aus SRF 3 Musik vom 12.02.2016.
  • 21:26

    Dodo gewinnt den Best Breaking Act Award

    Wir kommen zum Best Breaking Act: Nominiert sind Dodo, From Kid und XEN. Abgefahren: Der Hippie-Bus hat das Rennen gemacht. Dodo auf der Überholspur. Wrrroammmmmm.

    Video
    Best Breaking Act – Dodo
    Aus SRF 3 Musik vom 12.02.2016.
    abspielen
  • 21:23

    Vollgas mit Michel Birri

    Ein drittes Mal kurven Andi Rohrer und seine musikalischen Gäste durch die Gegend – dieses Mal dröhnen internationale Hits aus dem Autoradio: «Who Let The Dogs Out? Who, who, who, who, who?» Mitsingen? Ein Must! Vor allem wegen Hitparaden-Moderator Michel Birri, der herz- und schmerzhaft mitträllert. Aua.

  • 21:21

    Patent Ochsner gewinnen den Best Live Act Award

    Marco Wanda kommt mit Spickzettel auf die Bühne und redet von den Schweizer Rolling Stones aka Patent Ochsner, vom Blues Man aka Philipp Fankhauser und der fantastischen Sophie Hunger, die ihren Weg, so Wanda, einwäg gehen wird. Oh, ja. Und seit heute geht sie diesen Weg ja auch mit einem Stein im Sack (dem Artist Award). Gewinnen tun hier aber: Patent Ochsner. Ihr dritter Stein bei den #SMA16.

  • 21:13

    Sturm und Drang auf der Bühne

    Dominik «Dodo» Jud droht bei seiner Live-Performance: «Da braut sich öppis zämä, wänni dich wär würi rännä… Will ich explodier jetzt.» Donnerwetter!

    Dodo – Sturm
    Aus SRF 3 Musik vom 12.02.2016.
  • 21:12

    Damian Lynn ist das Best Talent 2016

    Zeit für Frischfleisch: dem Best Talent 2016 – als Laudator auf der Bühne: Der Nachwuchsfussballer Breel Embolo... Und auf dem Teller: Alina Amuri, Damian Lynn und Troubas Kater. Das Voting gewonnen hat… Damian Lynn! Er ist DIE Entdeckung und darf sich zünftig freuen. Tut er auch: «Ich freue mich sehr, sehr, sehr!»

    Video
    SRF 3 Best Talent – Damian Lynn
    Aus SRF 3 Musik vom 12.02.2016.
    abspielen
  • 21:05

    Bastian Baker gewinnt den Best Act Romandie Award

    So schön es ist, mit Sido zu schweben, wir kehren zurück auf die Erde und machen eine sanfte Landung ännet am Röstigraben: Vergeben wird der Best Act Romandie Award – an Bastian Baker. Und die Mädels im Publikum bekommen ganz glänzige Äuglein, n'est-ce pas?

  • 21:00

    Von der Schweiz raus ins All: Sido hebt ab

    Ihn hält nichts am Boden: «Alles blass und grau, bin zu lange nicht geflogen wie ein Astronaut.» Und dann hat er Zeit und Raum verloren, dort oben (auf der Bühne).

    Sido – Astronaut
    Aus SRF 3 Musik vom 12.02.2016.
  • 20:51

    Peter Reber gewinnt den Outstanding Achievement Award

    Apropos Schweizer Hits: Roman Kilchsperger überreicht Peter Reber den Outstanding Achievement Award. Reber lieferte unter anderem sechs erfolgreiche Beiträge für den Eurovision Song Contest und aus seiner Feder stammen über 1000 (!) Texte und Melodien. Mehr als 100 Musiker aus dem In- und Ausland haben seine Kompositionen interpretiert. Zwei Millionen verkaufte Platten bescherten ihm über vierzig Gold-, Platin-, Doppel- und Trippel-Platinauszeichnungen.

    Outstanding Achievement Award – Peter Reber
    Aus SRF 3 Musik vom 12.02.2016.
  • 20:48

    Grüäzi, Grüäzi: Die Karaoke-Spritztour geht weiter

    Baschi, Nickless und Konsorten: Bitte Platz nehmen auf dem Beifahrersitz – dieses Mal rollen Andi Rohrer und seine Star-Gäste Schweizer Hits röhrend durch die Gegend. Ein Hinhörer.

  • 20:46

    Robin Schulz will Liebe

    Der deutsche Musiker und DJ lässt mit seiner Live-Performance und mit dem Song «Give Me Love» das Herz des Publikums höher schlagen.

    Robin Schulz feat. Richard Judge – Show Me Love
    Aus SRF 3 Musik vom 12.02.2016.
  • 20:38

    Sophie Hunger gewinnt den Artist Award

    Sophie Hunger gewinnt den Preis von Musikern für Musiker. Als Laudator und grosse Überraschung für die Bernerin: Maaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaax Herre. Und der schwärmt warmherzig: «Du hast eine wahnsinnige Bühnenpräsenz, du kümmerst dich um das ganze Paket. (...) Du lehrst uns alle, was es heisst, Musiker zu sein.»

    Video
    Artist Award – Sopie Hunger
    Aus SRF 3 Musik vom 12.02.2016.
    abspielen
  • 20:33

    Patent Ochsner gewinnen den Best Album Award

    Next: Bei der Kategorie «Best Album» konnten 77 Bombay Street mit «Seven Mountains», Beatrice Egli mit «Bis hierher und viel weiter» und Patent Ochsner mit «Finitolavoro – The Rimini Flashdown Part III» hoffen. Die Abräumer auch hier: Patent Ochsner.

    Video
    Best Album – Patent Ochsner
    Aus SRF 3 Musik vom 12.02.2016.
    abspielen
  • 20:28

    Lust auf Hunger? Sophie Hunger?

    Das Ausnahmetalent singt dem Publikum bei ihrem Live-Auftritt mit satter Stimme Hühner auf die Haut. Bei der Performance wäre es ein Verbrechen, wäre sie nicht auch Preisanwärterin bei den Swiss Music Awards.

    Sophie Hunger – Heroes
    Aus SRF 3 Musik vom 12.02.2016.
  • 20:27

    Sam Smith gewinnt den Best Breaking Act International Award

    Und jetzt geht’s raus in die Welt – zum Best Breaking Act International. Hozier? James Bay? Sam Smith? Zu wem fliegt er wohl, der SMA-Stein? Das kann doch nur… Sam Smith sein. Genau!

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.