Zum Inhalt springen

Header

Audio
«Forum» – die ganze Sendung zum Nachhören
Aus Forum vom 14.11.2019.
abspielen. Laufzeit 55:26 Minuten.
Inhalt

Rabatt-Aktionen Schnäppchenjagd: Wer gewinnt und wer verliert?

Im November überbieten sich Detailhändler gegenseitig mit Rabatt-Aktionen: Stühle 62 Prozent billiger. Nähmaschinen zum halben Preis. Ein gratis Brillengestell, wenn Gläser dazu gekauft werden. Wer verliert bei dieser Schnäppchenjagd und wer gewinnt? Die Diskussion in der Sendung «Forum».

Hier geht es zur Online-Diskussion.

Chinesische Singles im Kaufrausch

Der chinesische Online-Händler Alibaba hat Grund zum Feiern: Sagenhafte 38.4 Milliarden Dollar hat er diese Woche an einem einzigen Tag umgesetzt. Das Zauberwort heisst «Singles’ Day»: Chinesische Studenten und Studentinnen – alles Singles – feiern den 11. November als Gegenentwurf zum Valentinstag, dem Tag der Verliebten. Alibaba-Gründer Jack Ma witterte vor elf Jahren das grosse Geschäft, als er verkündete: «Gönn dir an diesem Tag etwas. Und ich verkaufe es dir günstiger.» Der «Singles’ Day» war geboren und stürzte die Chinesen in einen beispiellosen Kaufrausch.

Video
Singles’ Day: Chinesische Rabatt-Schlacht setzt Schweizer unter Zugzwang
Aus ECO vom 11.11.2019.
abspielen

Grosse Auswahl an Schnäppchenaktionen

Auch Schweizer Händler ziehen in diesen Tagen mit. Der 11. November ist inoffizieller Startschuss zu Spezialtagen, die sich zu ganzen Spezialwochen ausbauen lassen: Black Friday, Cyber Monday, Sonntagsverkauf und Nachtshopping: Konsumentinnen und Konsumenten wird einiges an Aktionen und Schnäppchen geboten.

Im Rabatt-Dschungel

Aktionen und Rabatte ziehen sich auch ohne Spezialtage durchs Jahr. Hier ein Preis-Knaller, da ein Wochen-Hit. Online und im Laden. Die Detailhändler kämpfen so um ihre Kundschaft.

Die Mehrheit der Schweizer Kunden kauft im Laden ein

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Online oder im Laden – wie kaufen die Schweizerinnen und Schweizer unter dem Jahr ein? Eine Befragung der Mitglieder von «Swiss Retail» hat Folgendes ergeben:

  • 61 Prozent der Schweizer und Schweizerinnen kaufen vor allem im Laden ein.
  • 32 Prozent kaufen sowohl im Laden als auch online ein.
  • Nur 7 Prozent shoppen ausschliesslich im Internet.
  • Der Preis ist der Hauptgrund für Leute, die online einkaufen.
  • Jede 5. Person gab zu, im Laden Produkte ausprobiert und sie nachher online bestellt zu haben.
  • Jede 4. Person kauft ab und zu oder regelmässig im Ausland ein.
  • 61 Prozent der Befragten kaufen an Rabatt-Tagen das gleich eien wie sonst, einfach günstiger.
  • 11 Prozent kaufen Produkte ein, die sie sonst nicht kaufen würden.

Gäste in der Sendung:

  • Heidi Kölliker, Digital Business Analystin, Carpathia AG Zürich
  • Irene Neubauer, Projektleiterin Chouf-nüt-Tag, offene Kirche Heiliggeist Bern
  • Darius Zumstein, Dozent und Forscher an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.