Zum Inhalt springen

Header

Video
Posträuber entthronen Ronald Biggs
Aus Radio SRF 1 vom 21.02.2020.
abspielen
Inhalt

Es geschah am 1.9.1997 Der Jahrhundertpostraub – in vier Minuten 53 Millionen Beute

Tatort – Fraumünsterpost in Zürich. Fünf junge Männer fahren am 1. September 1997 in einem weissen Lieferwagen in den Innenhof der Post und erbeuten in nur vier Minuten 53 Millionen Franken.

Der Fahrer, Domenico S. gibt sich als Postmitarbeiter aus. Es ist 10:37 Uhr als sich die Schleuse zum Innenhof der Fraumünsterpost in Zürich öffnet. Er lenkt den gestohlenen und als Telecom gekennzeichneten Lieferwagen in den Innenhof der Post.

Domenicos Komplizen springen in Windeseile aus dem weissen «Fiat Fiorino» und halten mit Waffen, darunter eine Kalaschnikow, die Postangestellten in Schach. Auf der Rampe steht ihre Beute schon bereit. Holzkisten gefüllt mit Bargeld, die für den Transport auf die Nationalbank vorgesehen sind, landen in den Fängen der Posträuber.

53 Millionen in vier Minuten

Blitzschnell verladen sie Kiste um Kiste in ihren weissen Transporter. Nur gerade vier Minuten dauert der Spuk. Ihre Beute von 53 Millionen Franken hätte noch höher ausfallen können. 20 Millionen in zwei Kisten verpackt, liess die Räuberbande zurück. Der Lieferwagen sei zu klein für alle Kisten gewesen, heisst es später in den Medien.

Mit einem kopierten Schlüssel öffnen die Posträuber die Schleuse wieder und können ungehindert flüchten. 48 Stunden nach dem Überfall findet die Polizei den ausgebrannten Transporter.

Ausgebrannter Lieferwagen in einer Garage.
Legende: Das Tatfahrzeug. Keystone

20 Millionen sind bis heute unauffindbar

Die Täter und die 53 Millionen bleiben vorerst verschwunden. Die meisten der insgesamt siebenköpfigen Bande fliegen jedoch nur Tage oder Wochen nach dem Raub auf. Einzig der Fahrer Domenico S. kommt am weitesten. Er wird gut ein Jahr nach dem Raub in Miami verhaftet. Bis heute ist nicht klar, wo 20 von 53 Millionen verblieben sind.

Grösster Coup der Schweizer Kriminalgeschichte

Mit 53 Millionen Franken Beute schreiben die Fraumünsterposträuber 1997 Kriminalgeschichte. Es ist der grösste Postraub aller Zeiten. Sogar der legendäre Postzugräuber Ronald «Ronnie» Biggs musste sich 1963 mit weniger zufrieden geben - zumindest wenn man die 2,6 Millionen Pfund nicht inflationsbereinigt.

Jahrhundertpostraub fürs Ohr

SRF hat den legendären Überfall auf die Fraumünsterpost als Dokumentation aufbereitet und zwei der Posträuber wieder aufgespürt. Wie haben sie den Coup geplant, erlebt und wie haben sie sich entwickelt? Sie hören es in der neuen SRF-Podcast-Serie und sehen es in einer TV-Dokumentation am Samstag, 25. April um 20:10 Uhr auf SRF 1.

Es geschah am – Postraub des Jahrhunderts im TV

Posträuber mit Waffe.
Legende:Screen aus TV-DokumentationSRF

Die SRF-Dokumentation strahlt SRF 1 am Samstag, 25. April, um 20:10 Uhr aus.

Hier könnt ihr «Es geschah am... der Jahrhundertpostraub» hören: