Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Nationalratswahl St. Gallen Grüner und weiblicher

Wie zu erwarten, muss die St. Galler SVP bei den Nationalratswahlen Federn lassen. Sie verliert einen Sitz, den von Barbara Keller-Inhelder. Zudem muss auch der Rorschacher Stadtpräsident Thomas Müller über die Klinge springen. Sein Sitz geht an Parteikollegin Esther Friedli. Es war zu erwarten, dass die Lebenspartnerin von Toni Brunner viele Stimmen machen würde.

Auch die CVP verliert einen Sitz. Es hatte sich bereits im Vorfeld der Wahlen abgezeichnet, dass der dritte Sitz der CVP, damals ein Restmandat, wackelt. Erwischt hat es Thomas Ammann.

Ein Generationenwechsel

Im Kanton St. Gallen widerspiegelt sich mit dem Wahlausgang ein thematischer Wechsel. Die Klimathemen haben bürgerliche Anliegen abgelöst. Die grossen Profiteure sind die Grünen und die Grünliberalen. Sie konnten je einen Sitz erobern – notabene jene beiden Sitze, die sie 2015 verloren hatten.

Damit einhergehend zeigt sich ebenfalls ein Generationenwechsel in der St. Galler Politik. Der altverdiente SVP-Politiker Thomas Müller muss der jungen, aufstrebenden Franziska Ryser von den Grünen Platz machen.

Ein weiteres Merkmal der Wahlen 2019 im Kanton St. Gallen: 5 der 12 Sitze sind neu von Frauen besetzt.

Pius Kessler

Pius Kessler

Redaktor Regionaljournal Ostschweiz und Graubünden

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Pius Kessler arbeitet als Redaktor für das Regionaljournal Ostschweiz und Graubünden von Radio SRF und beobachtet seit Jahren das politische Geschehen in der Ostschweiz und in Graubünden.

SRF 1, Regionaljournal Ostschweiz, 17:32 Uhr

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Josef Graf  (Josef Graf)
    Bei der SVP mussten zwei frühere CVP-Abtrünnige (Thomas Müller und Barbara Keller) einer weiteren CVP-Abtrünnigen (Esther Friedli) Platz machen. Auf dem Karussell der Opportunisten und Opportunistinnen ist man also nicht gegen Abwürfe gefeit. Mal schauen, wie lange sich Frau Friedli darauf halten kann.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Peter Amthauer  (Peter.A)
    Dann hoffe ich, dass nun die Giftstoffe durch die neuen, jungen und grünen Politikerinnen aus unserer Luft, von unseren Böden, aus unserem Wasser und aus unserer Nahrung verschwinden und die Biodiversität in der Schweiz wieder grösser wird.
    MfG
    Ablehnen den Kommentar ablehnen