Zum Inhalt springen

Header

Video
Andri Silberschmidt im Interview
Aus News-Clip vom 02.12.2019.
abspielen
Inhalt

Auftakt zur 51. Legislatur «Wir Jungen haben genug von ewigen Diskussionen»

Die 51. Legislatur der eidgenössischen Räte wurde am Montag in Bern offiziell eröffnet. Mit dabei sind auch viele neue Gesichter. Das jüngste neu gewählte Ratsmitglied ist Andri Silberschmidt (FDP/ZH). Im Interview erklärt der 25-Jährige, wie er als Volksvertreter zu Taten schreiten will.

Andri Silberschmidt

Andri Silberschmidt

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Andri Silberschmidt wurde am 26. Februar 1994 in Gossau im Zürcher Oberland geboren. Er absolvierte eine Banklehre und arbeitete bis Mitte 2019 bei der Zürcher Kantonalbank. 2017 war er Mitbegründer von Kaison, einer Gastro-Kette, die japanisches Essen vertreibt. 2011 trat er den Jungfreisinnigen bei. 2013 übernahm er das Präsidium der Jungfreisinnigen Zürich, 2016 der Jungfreisinnigen Schweiz. 2018 wurde er ins Zürcher Stadtparlament gewählt. Bei den Wahlen am 20. Oktober 2019 gelang ihm der Sprung in den Nationalrat. Er ist dort das jüngste aller 200 Mitglieder.

SRF: Sie haben in Ihrer Rede heute im Bundeshaus gesagt, «wir politisieren anders» – wie anders politisieren denn die Jungen?

Andri Silberschmidt: Wir sind in den 90er-Jahren aufgewachsen und haben ganz andere Erfahrungen gemacht, als wir jung waren. Ich denke, wir gehen unkompliziert miteinander um, haben klar unsere Überzeugungen, die wir nicht verlieren. Aber es ist wichtig, dass wir da Kompromisse finden können und ich hoffe, dass wir Jungen hier als gutes Beispiel vorangehen können. Aber schlussendlich braucht es alle, nicht nur die Jungen.

Sie haben auch gesagt, inhaltlich wollen Sie drei Schwerpunkte setzen: Sozialwerke sichern, praktikable Lösungen beim Klima finden und Förderung von Start-ups. Sind denn heute auch die Jungen FDPler ein bisschen grüner?

Nein, wir sind verantwortungsbewusst, weil mit der Freiheit immer auch das Verantwortungsbewusstsein einhergeht. Ich denke, vor allem wir Jungen haben jetzt genug von den ewigen Diskussionen. Gerade beim Klima herrscht wahrscheinlich Konsens, dass etwas gemacht werden muss. Und deshalb wollen wir jetzt zu Taten schreiten und nicht noch lange diskutieren.

Aber trotzdem ist es kein Zufall, dass Sie 2015 Ihren Wahlkampf noch mit einem Oldtimer gemacht haben und jetzt mit einem E-Bike. Also sind Sie auch ein bisschen grün geworden?

Ich habe immer noch einen Oldtimer in der Garage. Ich benutze aber hauptsächlich den ÖV und das E-Bike. Ich denke, so ist die heutige Jugend. Wir sind nicht ohne Widersprüche im Leben, aber wir sind sehr klimabewusst, umweltbewusst und wir fordern auch von der Politik Lösungen ein. Und hier will ich als Botschafter der Jungen auch meinen Beitrag leisten.

Video
Silberschmidt: «Wir sind nicht ohne Widersprüche»
Aus News-Clip vom 02.12.2019.
abspielen

Lösungen beim Klima mit Verboten?

Ich denke, wenn man keinen Weg vorbei findet, dann muss man schlussendlich darüber diskutieren. Aber zuerst kommt die Eigenverantwortung, dann die Kostenwahrheit, Innovation – wir sind Weltmeister in Innovation, das müssen wir vorantreiben. Und wenn es auch dann nicht mehr weitergeht, muss man auch diesen Schritt diskutieren, aber sicher nicht als Erstes.

Das Gespräch führte Christoph Nufer.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

18 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Albert Planta  (Plal)
    Silberschmid vertritt die gleichen Belange wie Uralte FDP-Männer. Der will alten Wein in neuen Schläuchen verkaufen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Christoph Heierli  (help)
    Bis Herr Silberschmidt mit seiner "Selbstverantwortungs Leier" etwas erreicht, sind wir wohl ausgestorben.Er sagt vor allem "wir Jungen", als ob alle Jungen seiner Meinung wären. Mit Freiheit gehe auch immer Verantwortung einher. Auch diese Äusserung stimmt nicht ganz. Mit Verantwortung geht auch oft Verantwortungslosigkeit einher. Vor allem wenn es um die eigenen Pfründe geht. Und um die geht es der FDP meistens oder?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Vale Nipo  (VNxpo)
    Ich begrüsse diese Haltung von Herr Silberschmidt. Genau diese Themen müssen jetzt konsequent angegangen werden. Leider sind wir schon zu lange durch die Innovation getrieben, es wird Verbote geben aber sicher nicht überall.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen