Zum Inhalt springen

Header

Audio
Michael Götte (SVP) und Thomas Schwager (Grüne) im Gespräch
Aus Regionaljournal Ostschweiz vom 21.10.2019.
abspielen. Laufzeit 16:35 Minuten.
Inhalt

Wahlen19: Die Folgen Harter Kampf um Sitze in der St. Galler Regierung

Nebst der SVP liebäugeln auch die Grünen nach ihrem Wahlerfolg mit einem St. Galler Regierungssitz. Nur wollen die Bisherigen nichts abgeben.

Bei den eidgenössischen Wahlen haben die Grünen ihren Stimmenanteil in St. Gallen praktisch verdoppelt. Jetzt denken sie auch laut über einen Sitz in der siebenköpfigen Regierung nach. Und auch die SVP will weiterhin einen zweiten Sitz, da sie trotz Verlusten noch immer stärkste Partei im Kanton ist. Nur: CVP, FDP und SP beharren auf ihren Sitzen – freiwillig verzichten will niemand.

Harter Kampf

Diese Ausgangslage wird zu einem harten Kampf um die sieben Regierungssitze führen. CVP und FDP sind immerhin in der komfortablen Lage, dass sie bei den Wahlen leicht zulegen. Darum, so begründen sie, seien ihre zwei Sitze in der Regierung gerechtfertigt.

Schwieriger ist die Lage für die SP. Nach ihren Verlusten und den starken Gewinnen der Grünen wäre hier eine Sitzteilung zwischen den beiden linken Parteien möglich: Nur die SP will davon gar nichts wissen, ihr Präsident wehrt jetzt schon kategorisch ab.

SVP wird SP angreifen

Die SVP ihrerseits hat schon lange klar gemacht, dass ihr ein zweiter Sitz zustünde. Auch nach den Verlusten am Sonntag ist sie immer noch stärkste Partei im Kanton. Deshalb sei ihr zweiter Sitzanspruch unbestritten, sagen Parteiexponenten. Und für die SVP ist weiterhin ebenso klar: Die SP ist in der Regierung übervertreten – der zweite linke Sitz müsse weg.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?