Zum Inhalt springen

Header

Video
Sheriff David Morgan: «Zuhause erwartet man sowas nicht» (engl.)
Aus News-Clip vom 06.12.2019.
abspielen
Inhalt

Schüsse auf US-Militärbasis FBI stuft Angriff als Terrorakt ein

  • US-Ermittler gehen inzwischen davon aus, dass es sich beim Angriff auf einem Marinestützpunkt in Florida um einen Terrorakt handle.
  • Gemäss FBI handelte der Täter alleine, die Pistole hatte er sich legal beschafft.

Die Leiterin der Ermittlungen bei der Bundespolizei FBI, Rachel Rojas, sagte am Sonntag, die Einstufung als terroristischer Akt erweitere die zur Verfügung stehenden Mittel für die Untersuchungen.

Der Schütze hatte am Freitag auf der Militärbasis Pensacola im US-Bundesstaat Florida um drei Menschen getötet und weitere verletzt, bevor er von Einsatzkräften erschossen wurde. Es handelte sich nach FBI-Angaben um einen 21 Jahre alten Angehörigen der saudischen Luftwaffe, der sich zur Ausbildung auf dem Stützpunkt in Florida aufhielt.

Der Angriff in Florida ist nicht der erste auf einem US-amerikanischen Militärstützpunkt in dieser Woche: Erst am Mittwoch hatte ein Angehöriger der US-Marine auf dem Stützpunkt Pearl Harbor auf Hawaii zwei Zivilangestellte getötet und sich anschliessend selbst erschossen.

x
Legende: Die Polizei eskortiert nach dem Angriff eine Ambulanz zum Spital. Keystone
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.