Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Wetterbericht

Perfektes Freizeitwetter: Am Samstag scheint oft die Sonne und es gibt sommerliche 25 Grad.

Allgemeine Lage

  • Meteosat Satellitenbild, Infrarotkanal.
    Legende: Meteosat Satellitenbild, Infrarotkanal. Eumetsat

    Am Wochenende gelangen wir zunehmend unter Hochdruckeinfluss. Die Luft wird allmählich trockener und vor allem in der Höhe gelangt sehr warme Luft zum Alpenraum. Am Montag folgt eine schwache Kaltfront.

Prognose bis Samstagabend

  • Bodensee bis Genfersee, Jura und Region Basel

    In der Nacht ist es zeitweise bewölkt. Die Tiefstwerte liegen im Flachland zwischen 10 und 14 Grad, auf den Jurahöhen bei rund 8 Grad.
    Am Samstagmorgen besonders im östlichen Mittelland noch einige Restwolken. Tagsüber wird es überall ziemlich sonnig. Über dem Jura bilden sich zum Teil Quellwolken. Höchstwerte zwischen 23 und 26 Grad.

  • Voralpen und Alpen mit Wallis

    In der Nacht kann es besonders über den Walliser Alpen lokal noch letzte Schauer geben. Die Tiefstwerte liegen vielerorts zwischen 8 und 13 Grad.
    Am Samstag ist es recht sonnig. Über Graubünden ist es zunächst noch teilweise bewölkt. Die Wolken lockern im Laufe des Vormittages auf und es wird auch dort ziemlich sonnig. 23 bis 26 Grad, im Wallis bis 28 Grad.

  • Tessin und Engadin

    In der Nacht sind besonders im Mittel- und Südtessin noch einzelne kräftige Gewitter möglich. Die Tiefstwerte liegen an den Tessiner Seen bei 17 Grad und in Samedan bei 7 Grad.
    Am Samstagmorgen liegen noch stellenweise Wolkenfelder, insbesondere im Mittel- und Südtessin. Diese lockern sich schnell auf und es wird überall ziemlich sonnig. Tagsüber bilden sich grössere Quellwolken. Im Tessin bis 29 Grad, im Engadin 19 bis 24 Grad.

Aussichten bis Montag, 6. Juli

  • Alpennordseite und Wallis

    Auch am Sonntag gibt es viel Sonnenschein. Allerdings ziehen besonders am Nordrand der Schweiz zeitweise dichtere Wolkenfelder vorbei. Es wird noch wärmer mit 28 Grad, die Nullgradgrenze steigt auf mehr als 4000 Meter an.

    Am Montag bringt eine schwache Kaltfront zeitweise dichtere Wolkenfelder. Besonders am östlichen Alpennordhang kann es auch zeitweise etwas Niederschlag geben. Dazu wird es kühler: rund 23 Grad.

  • Alpensüdseite und Engadin

    Am Sonntag ist es oft sonnig mit ein paar Wolkenfeldern und am Nachmittag harmlosen Quellwolken über den Bergen.

    Auch am Montag ist es ziemlich sonnig. Über den Bergen bilden sich tagsüber einige Quellwolken, die lokal auch einzelne Schauer bringen können.

    Die Temperaturen erreichen im Tessin an beiden Tagen knapp 30 Grad. Im Oberengadin gibt es zwischen 20 und 23 Grad, im Unterengadin rund 26 Grad.

Trend bis Freitag, 10. Juli

  • Blick über einen Bergsee, dahinter Berge mit harmlosen Quellwolken.
    Legende: Viel Sonnenschein: Quellwolken bilden sich vor allem über den Bergen und im Süden.

    Sommerlich und meist trocken

    Am Dienstag liegen zunächst noch einige Restwolken. Im Tagesverlauf wird es immer sonniger. Am zahlreichsten sind die Wolken über den östlichen Alpen und im Süden. Ab Mittwoch dominiert der Sonnenschein. Quellwolken bilden sich hauptsächlich über den Bergen und im Süden, wo es lokal auch mal einen Regenschauer geben kann.
    Die Temperaturen liegen im Norden am Dienstag mit Bise um 22 Grad. Zwischen Mittwoch und Freitag ist es etwas wärmer: um 25 Grad. Im Süden rund 28 Grad.