Zum Inhalt springen

Header

Anna Karina in den Armen von Jean-Luc Godard.
Legende: Sie ist durch die Filme von Jean-Luc Godard bekannt geworden: Anna Karina. Getty Images / Ullstein Bild
Inhalt

Nouvelle-Vague-Ikone ist tot Godards Muse Anna Karina ist gestorben

Sie war eine Ikone der Nouvelle-Vague. Am Samstag ist Anna Karina im Alter von 79 Jahren ihrem Krebsleiden erlegen.

Anna Karina ist gestorben. Das berichtet die französische Nachrichtenagentur AFP am Sonntag unter Berufung auf Karinas Agenten.

Seine Frau, seine Frau

Die aus Dänemark stammende Schauspielerin hatte in den 1960er-Jahren sieben Filme mit Jean-Luc Godard gedreht, mit dem sie damals auch liiert war – darunter «Une femme est une femme», für den sie 1962 in Berlin als beste Schauspielerin ausgezeichnet wurde, «Vivre sa vie» oder «Pierrot le fou».

Eine Frau mit Hut lächelt in die Kamera.
Legende: Au revoir, Anna: Karina im Oktober 2018 auf dem Filmfestival «Lumière» in Lyon. Getty Images / Sylvain Lefevre

«Ich war die Frau von Jean-Luc», sagte sie später einmal, «und das hat ihm ganz sicher ein wenig Angst gemacht.» Godard hatte Anna Karina in einem Werbespot gesehen und ihr eine kleine Rolle in «A bout de souffle» angeboten, die sie aber ablehnte.

Schauspielerin und Sängerin

Karina machte sich auch als Sängerin einen Namen – vor allem an der Seite von Serge Gainsbourg. Ihen grössten Erfolg feierte sie 1967 «Sous le soleil exactement», einem Song aus der Musical-Komödie «Anna».