Alte Liebe rostet nicht – oder doch?

Die Gesamtzahl der Scheidungen in der Schweiz nimmt stetig ab. Innerhalb dieser Statistik nimmt jedoch eine Zahl Jahr für Jahr zu. Immer mehr Ehepaare lassen sich nach 20 und mehr Ehejahren scheiden. Die Sendung «Treffpunkt» sagt, warum das so ist.

Ältere Frau und älterer Mann küssen sich.
Bildlegende: Eine Kunst, aber möglich: 20 Jahren verheiratet und immer noch Feuer in der Ehe. Colourbox

«Mit der Zeit verfallen viele Ehepaare in einen Sicherheitszyklus. Diese Routine ist Gift für die Beziehung», sagt Studiogast Pasqualina Perrig-Chiello. Die Entwicklungspsychologin hat während sechs Jahren regelmässig 2000 Ehepaare befragt. Ihre Erkenntnisse, verfasst im Buch «Wenn die Liebe nicht mehr jung ist», sind aktuell ein Bestseller.

Pasqualina Perrig-Chiello ist selber seit 42 Jahren verheiratet und sagt: «Manchmal braucht es schlicht auch Glück, den richtigen Partner gefunden zu haben.»

Moderation: Michael Brunner, Redaktion: Krispin Zimmermann