Eidgenössisches Jodlerfest Karin Niederberger: «Ein Juiz ist befreiend»

«Die Menschen können von Natur aus juizen», ist Karin Niederberger überzeugt. Den Beweis dafür liefert sie mit einer Spontaneinlage im Gartenrestaurant des Radiostudios.

Natürlich rührt Karin Niederberger heftig die Werbetrommel fürs Eidgenössische Jodlerfest Brig-Glis. Dafür steigt sie auch persönlich in den Ring. Damit gemeint ist das Gartenrestaurant des Radiostudios. Spontan lädt sie ein paar Gäste und SRF Musikwelle-Mitarbeiter zum juizen ein. «Ihr werdet sehen, nach einem herzhaften Juiz seid ihr alle gleich noch kreativer.» Gesagt, gejuizt – und dann wird fröhlich weiter gearbeitet.

«  Für Nervosität ist es noch zu früh, aber die Vorfreude ist sehr gross. »

Karin Niederberger
Präsidentin Eidgenössischer Jodlerverband

Über mangelnde Arbeit kann sich Karin Niederberger momentan nicht beklagen. Troubleshooterin ist zurzeit ihr zweiter Vorname. Seit rund zwei Wochen beschäftigt sich die höchste Jodlerin der Schweiz hauptsächlich mit dem Eidgenössischen Jodlerfest. Medienanfragen wollen beantwortet, Detailfragen müssen geklärt werden.

Doch zu den Verpflichtungen mischt sich jede Menge Stolz: «Dass wir bereits zum 30. Mal an einem Eidgenössischen festen und feiern dürfen, macht mich ‹usinnig› stolz.»

Höhepunkte zwischen Höhepunkten

Für sie jagt am Eidgenössischen Jodlerfest ein Höhepunkt den anderen. Angefangen mit der Festeröffnung vom Freitag mit Fahnenempfang bis zum Festumzug am Sonntag.

Dazwischen die Wettvorträge sowie die allgemein ausgelassene Stimmung mit viel Jodelgesang und Alphornklängen in den Briger Gassen. Das «Tüpfli auf dem i» ist für Karin Niederberger aber ganz klar der Auftritt mit ihren Liebsten als Familienchörli bei den Wettvorträgen.

«1 Gast – 6 Fragen»

Als Einstimmung auf das Eidgenössische Jodlerfest Brig-Glis (23.-25. Juni 2017) begrüsst SRF Musikwelle jeden Vormittag einen Gast im Studio. Teil der zweistündigen Sendung ist die Rubrik «1 Gast – 6 Fragen». «An einem Jodlerfest esse ich am liebsten Raclette», erfahren wir zum Beispiel von Karin Niederberger. Ausserdem schätzt die höchste Jodlerin der Schweiz, dass an einem Eidgenössischen Freundschaften entstehen, die ein Leben lang halten.

Video «Sechs Fragen an Karin Niederberger» abspielen

Sechs Fragen an Karin Niederberger

1:19 min, vom 19.6.2017